Der Mensch steht im Mittelpunkt und muss dort bleiben!

An diesem 1. Mai, der den Arbeitnehmerrechten gewidmet ist und im Zeichen der Covid-19-Pandemie steht, nutzt die Mitte Links CSP Freiburg (nachfolgend „ML-CSP“) die Gelegenheit, all jenen zu danken und den grössten Respekt auszusprechen, die Tag für Tag unermüdlich dafür arbeiten, dass wir versorgt, ausgebildet, ernährt und geschützt werden. Die Menschenwürde war noch nie so wichtig wie in diesen dunklen Tagen. Für die ML-CSP steht der Mensch im Mittelpunkt und wir hoffen, dass dies über die Krise hinaus Bestand haben wird.

Seit das Coronavirus unser tägliches Leben bestimmt, ist ein grosser Teil der Bevölkerung zu Hause. Das Pflegepersonal ist stark dem Coronavirus ausgesetzt, kämpft zudem oftmals mit Defiziten bei der Schutzausrüstung und wurde teilweise gezwungen, auf den Urlaub zu verzichten. Unsere Pflegekräfte in Krankenhäusern und Pflegeheimen sind vorbildlich und engagieren sich enorm. Sie erfüllen unermüdlich ihre Aufgaben zum Wohle unserer Patienten und den Älteren.

Einige Berufsgruppen arbeiten auf dem Feld, damit wir täglich Lebensmittel auf dem Tisch haben. Andere sind in der Logistik, im Verkauf oder in der Hauslieferung von Nahrungsmitteln tätig, um uns mit Gütern des täglichen Bedarfs zu versorgen. Wieder andere erhalten den öffentlichen Verkehr aufrecht oder begleiten die Angehörigen der Verstorbenen. Zweifellos vergessen wir einige von ihnen. Die ML-CSP sagt all diesen Menschen aus dem privaten oder öffentlichen Sektor, dem Personal des Zivilschutzes und der Armee, nicht zu vergessen den KrankenwagenfahrerInnen, PolizistInnen und Feuerwehrleuten, die derzeit einen grossen Einsatz leisten und wesentliche Dienste für unsere Bevölkerung erbringen, DANKE.

Die aktuelle Krise zeigt, dass der Wert eines Arbeitsplatzes nicht nur von der Produktivität abhängt, sondern auch vom Mehrwert, den er für das Gemeinwohl schafft: Noch nie zuvor haben wir es so geschätzt, dass Türklinken geputzt werden, dass unsere Senioren in den Pflegeheimen gut gepflegt werden oder dass wir frische Produkte an den Ständen vorfinden. Es ist unsere Hoffnung, dass in diesen besonderen Zeiten ein Nachdenken über den wahren Wert der Arbeit und ihre angemessene Anerkennung für diejenigen, die sie leisten, stattfindet.

Ja, die Erziehung eines Kindes hat einen unbestreitbaren Wert für die Gemeinschaft.

Ja, die soziale Ungleichheit ist eine Gefahr für den Wohlstand unserer Gesellschaft.

Ja, Geld muss für die Realwirtschaft verwendet werden.

Ja, die Nachhaltigkeit dieser Wirtschaft hängt von einem starken Staat ab.

Ja, der Schutz der Arbeitnehmenden ist nicht nur ein Thema für den sozialen Frieden, sondern auch für das reibungslose Funktionieren unseres Gesundheitssystems und unserer Wirtschaft.

Ja, Bildung stärkt die Bürger und die demokratischen Institutionen.

Ja, heute an diesem besonderen 1. Mai, steht für die ML-CSP der Mensch mehr denn je im Mittelpunkt und muss dort bleiben!