Die solide Bilanz von Pierre-Olivier Nobs, unserem gewählten Gemeinderat

Bei seiner Wahl im Jahr 2016 hatte er versprochen, Freiburg nach vorne zu bringen. Heute können wir sagen: « Mission erfüllt. »

Bei all seinem Tun und Wirken hat Pierre-Olivier Nobs versucht, seine Überzeugungen umzusetzen: Solidarität, Schutz der Umwelt und des Klimas, alles mit dem Ziel, gesunde wirtschaftliche Bedingungen zu schaffen und Arbeitsplätze für alle zu bieten.

In nur 5 Jahren hat Pierre-Olivier Nobs Freiburg in den Bereichen, für die er verantwortlich ist, bewegt.

Beispiele für Errungenschaften

  • Neue Tempo-30-Zonen und Sicherheit: Beaumont, Schönberg, Cliniques, in Vorbereitung im Jura, Plan für eine Tempo-30-Zone für 75% der Stadt verabschiedet.
  • Langsamverkehr für Fussgänger und Radfahrer : in mehreren Quartieren, Radwege, Schaffung von Fußgängerinseln, Verbesserung der Markierung, Sicherung von Kreuzungen und Kreisverkehren, 560 neue Fahrradstellplätze, Selbstbedienung für Lastenfahrräder und PubliBike, Anlieferung mit dem Fahrrad, Fahrradwartungsstation zur gemeinsamen Nutzung, Inbetriebnahme von Elektrotrolleybusse, Verbesserung von Dutzenden von Haltestellen, Beseitigung von Parkplätzen, Rückwidmung von öffentlichem Raum für Fussgänger/innen und sozialen Kontakten in mehreren Quartieren, Unterstützung für den Pédibus, Unterstützung bei der Umsetzung von betrieblichen Mobilitätsplänen.
  • Geschäfte, Gastronomie und Tourismus: Einstufung der historischen Stadtteile in eine touristische Zone (grosszügigere Öffnungszeiten für Geschäfte, die in diesen Quartieren tätig sind), Genehmigung von Winterterrassen und freie Nutzung für Gastronomen und Gemüsegärtner, Möglichkeit von erweiterten Terrassen während der Covid-19-Zeit, Unterstützung der Öffnung von Geschäften bis 17 Uhr im Dezember.
  • Kultur: Unterstützung für professionelle Kulturschaffende im Rahmen der Agglomeration (Gewährung von mehrjährigen, jährlichen und ausserordentlichen Subventionen), eine klare Position, die insbesondere zur Auszahlung der Subventionen für 2020 geführt hat, trotz der Annullierungen aufgrund von Covid-19.
  • Sicherheit im Strassenverkehr: Sensibilisierungskampagnen mit lokalen Vereinen, Installation von Aufklärungsradaren (Quartiere Schönberg, Alt, Neustadt, Au, Gambach, Burg, Vignettaz, usw.), Sanktionierung von « getunten » Fahrzeugen.
  • Feuerwehr: neue Fahrzeughalle und Anschaffung modernerer Fahrzeuge, Austausch mit der Pariser Feuerwehr, Annäherung an die Feuerwehren von Givisiez, Marly und Corminboeuf.
  • Förderung des Sports : Unterstützung von 90 Sportvereinen, insbesondere im Rahmen des Covid-19, Installation einer Strassenfitnessanlage und eines Masterplans für Sport und körperliche Aktivität, Erweiterung der Trainingshalle und Installation der Sportabteilung und des Schweizer Basketballverbands vor Ort, Schweizer Basketball-Cup in Freiburg 2021 nach 6-jähriger Abwesenheit, Beteiligung der Stadt Freiburg an der Aktion « Bike to work », Kombiticket für den öffentlichen Verkehr und das Motta-Bad, Beteiligung der Nachbargemeinden an der Finanzierung des Motta-Bades, Studie über die Bedürfnisse im Rahmen des Schwimmbadprojekts.
  • Fahrende: Neuausrichtung der Gemeindepolitik zugunsten der Achtung ihrer Rechte.

Pierre-Olivier Nobs ist unser bester Aktivposten, um die begonnenen Projekte zu Ende zu führen und weiter zu gehen, um Freiburg zu einer wohlhabenden, sozialen, klimaverantwortlichen, offenen, solidarischen, dynamischen und innovativen Stadt zu machen.


UNSERE 70 VERPFLICHTUNGEN UND VORSCHLÄGE FÜR DIE EINWOHNERINNEN UND EINWOHNER DER STADT FREIBURG

Programm für die Wahl in den Gemeinderat
Unsere KanditatInnen für den Gemeinderat
Beschleunigung der Energiewende – Konsolidierung der lokalen und der Kreislaufwirtschaft
Sicherung der Lebensqualität – Eine zukünftige fusionierte und zweisprachige Stadt entwickeln
Programm der Mitte Links-CSP Freiburg für die Wahl in den Generalrat